WEIBLICH WERBEN im WEB

Archive for the ‘Werbung’ Category

Neue Strategie

In Männerwelt, TV Spots, Werbung on 17. Januar 2014 at 11:13

Werbung im Wandel der Zeiten (und das sind heute nicht mehr Jahre, sondern gerade mal ein paar Monate). Hier: weg vom dümmlich-sexistischen, hin zum dümmlich-naiven Männer- (und Frauen-) Bild. Via Mashablehttps://www.youtube.com/watch?v=63b4O_2HCYM

Schöne Aktion für Männer

In Kreativität, Männerwelt, Neue Wege, Werbung on 19. November 2013 at 18:04

Alles gut, solange Frauen sich keinen Schnurrbart stehen lassen. Andererseits, wie wär’s mit einer kleinen Werbe-Aktion für Ihr örtliches Waxing-Studio? (Via Upworthy)

Bin ich schön? Selbstbild versus Fremdbild

In Neue Wege, Werbung on 17. April 2013 at 09:17

Dove (Kosmetik-Kunden erinnern sich an die Kampagne mit normalgewichtigen Models) bemüht sich weiter darum, die Themen „weibliche Schönheit“ und „weibliches Selbstwertgefühl“ zu besetzen. Hier ein Spot, der wie ein Experiment daherkommt: Ein forensischer Zeichner arbeitet nach Angaben, die Frauen über sich selbst machen, und dann nach Beschreibungen, die andere Personen über sie abliefern. Ergebnis: Die Fremdbilder wirken nicht nur gefälliger, sondern treffen auch eher die Realität als die Bilder, die Frauen von sich selbst internalisiert haben. Eigenartig, dass sich die Dove-Kreativen bei Frauen solche Mühe geben, für Männer aber nur die Holzschnitt-Variante übrig haben (siehe Beitrag vom 18. Februar).

Via Upworthy.

Eigenwerbung III

In Kreativität, Neue Wege, Promotion, Social Networking, Werbung, Wettbewerb on 12. März 2013 at 15:06

Cover_1_neu Kopie

Das „Lexikon der deutschen Ärgernisse“ hat sich um den Indie-Autor-Preis auf der Leipziger Buchmesse beworben. Am 4. September 2011 hatte ich hier schon darüber geschrieben, wie mühsam das Trommeln sein kann, wenn man für ein Produkt nicht die Unterstützung einer großen Institution im Kreuz hat. Punkt 5. betont, dass man da den Erfolg recht zurückgelehnt abwarten sollte. Was nicht heißt, dass das Zuschnappen aus der Entspannung heraus nichts bringt: Die Postkarten-Edition als Marketing-Unterstützung geht in die 2. Runde, und die Teilnahme am Autoren@Leipzig Award brachte das „Lexikon der deutschen Ärgernisse“ immerhin auf die Shortlist und in die Promo-Aktion von neobooks: „Zum Start der „Apple Breakout Books“ konnten wir Ihr Werk, das Sie über neobooks vertreiben, dank einer Partnerschaft mit Apple in der neuen und exklusiven Promotion im iBookStore platzieren. Mit den Breakout Books erhalten  Self-Publishing eBooks einen besonderen Platz im iBookStore – hier ein Artikel der N.Y. Times zum Start in den USA – und wir freuen uns, dass wir zum Start in Deutschland, Österreich und der Schweiz Sie als neobooks Autoren dort vorstellen können!“

Männerfeindliche Werbung 2.0

In Männerwelt, TV Spots, Werbung on 18. Februar 2013 at 12:25

Gendergerechtigkeit kehrt erst dann ein, wenn über Männer der gleiche niveaulose, klischeebehaftete Mist geredet wird wie über Frauen, nicht wahr? Hier z. B. wird der Männerkörper als zu wartende Maschine abgebildet. Toll. Die  Werbung ist mal wieder ganz vorn dran:

Via Horizont.

Die Karawane zieht weiter? Fein. Und tschüss!

In Bisschen Spass muss sein, Journalismus, Konsum, Let's talk about..., Social Media, Social Networking, Werbung, Wettbewerb on 23. Januar 2013 at 14:43

Unlängst rauschte auf Facebook die Meldung vorbei (ich glaube, Peter Glaser hatte sie aufgeschnappt), dass Facebook jetzt uncool sei und die Jungend zunehmend zu Twitter &Tumblr & Wasnochalles wechsle. Na und? Pfff. Hätte ja auch keiner gedacht, dass ich mal zum Facebook-Fangirl mutieren würde. Denn ich bleibe. Für Introvertierte wie mich reichen die Kontakte – da erfahre ich über so 200 Leute aus der Branche jeden Klatsch und alles, was ich fürs Geschäft wissen muss. Von den Movern & Shakern („Guck mal, Amir Kassaei raucht auch noch!“) bis hin zur feinsinnigen Einzel-Bloggerin erzählen sie’s mir, ohne dass ich meinen knochigen Hintern rausbewegen muss. Jaja, dafür zahle ich mit meinen Daten. Aber wie meine Oma schon sagte: „Umsonst ist der Tod, und der kostet das Leben.“ Im Gegenzug mache ich auf Facebook Werbung für Publikationen, die mir am Herzen liegen, und sogar mein Hund hat seine eigene Seite. Mir ist es egal, wo die Kinder zum Spielen hingehen.

http://facebook.com/GraueSchatten

Freut Ihr Euch auch so auf Weihnachten?

In Frauen, Ganz klein bissl frauenfeindlich, TV Spots, Werbung on 13. November 2012 at 16:24

Ich habe nicht darauf geachtet, wofür folgender Werbespot werben soll – mir ist nur die Depressive aufgefallen und ihre traurige Botschaft: Masochismus ist okay für Frauen.

Wenn Künstler Werbung machen

In Cartier, TV Spots, Werbung on 21. Oktober 2012 at 09:19

Es gibt so viel Talent da draußen. Nehmen wir Bruno Aveillan zum Beispiel. Gut, der produziert Kitsch. Aber mit Gänsehautfaktor.

(Habt Ihr den Spot mit den Wölfen gesehen? Für eine Hotel-Kette, glaub ich. Daran erkennt man, dass Werbung Kunst ist: Du erinnerst dich genau an den Spot, aber der Kunde ist dir scheißegal).

Via Frank T. Zumbachs Mysterious World

Bissl Adbusting zum Tag der Deutschen Einheit

In Ad busting, Comedy, Deutsche Einheit hehe, Werbung on 3. Oktober 2012 at 09:38

Die Gruber Moni halt.

Mit Provo-Faktor, aber halt nicht ganz die Benneton-Liga

In TV Spots on 4. Juli 2012 at 09:58

Das Spiel mit der bürgerlichen Angst vor Unordnung nutzt ein vulgär riechedes (überprüft das ruhig im nächsten Drogeriemarkt) Deo in seinem neuen Spot:

via Horizont

%d Bloggern gefällt das: