WEIBLICH WERBEN im WEB

Posts Tagged ‘Männer als Zielgruppe’

Neue Strategie

In Männerwelt, TV Spots, Werbung on 17. Januar 2014 at 11:13

Werbung im Wandel der Zeiten (und das sind heute nicht mehr Jahre, sondern gerade mal ein paar Monate). Hier: weg vom dümmlich-sexistischen, hin zum dümmlich-naiven Männer- (und Frauen-) Bild. Via Mashablehttps://www.youtube.com/watch?v=63b4O_2HCYM

Advertisements

Schöne Aktion für Männer

In Kreativität, Männerwelt, Neue Wege, Werbung on 19. November 2013 at 18:04

Alles gut, solange Frauen sich keinen Schnurrbart stehen lassen. Andererseits, wie wär’s mit einer kleinen Werbe-Aktion für Ihr örtliches Waxing-Studio? (Via Upworthy)

Männerfeindliche Werbung 2.0

In Männerwelt, TV Spots, Werbung on 18. Februar 2013 at 12:25

Gendergerechtigkeit kehrt erst dann ein, wenn über Männer der gleiche niveaulose, klischeebehaftete Mist geredet wird wie über Frauen, nicht wahr? Hier z. B. wird der Männerkörper als zu wartende Maschine abgebildet. Toll. Die  Werbung ist mal wieder ganz vorn dran:

Via Horizont.

Ach, da hatte „E wie einfach“ die Idee her

In Ganz klein bissl frauenfeindlich, Männerwelt, TV Spots, Werbung on 29. Mai 2012 at 10:01

Ist doch gut, dass Fritz Effenberger und ich regelmäßig bei copyranter ‚reinschauen…

Guckst Du hier. Nee, hat E.ON entfernt. Irgendwer ’ne Kopie gespeichert?

Lasst Omi in Frieden ruhen.

In Ganz klein bissl frauenfeindlich, TV Spots, Uncategorized, Werbung on 16. Mai 2012 at 15:42

Copyranter hält das für den bislang besten Spot 2012. Er ist ganz lustig, klar. Aber mal im Ernst: Wer benutzt heutzutage noch die verunfallte Großmutter als Ausrede, um einen Tag blau zu machen? Na, vielleicht die Argentinier. Irritierend finde ich diesen Satz: „Watch a sweet old grandmother die violently. Five times. It’s perfect. “ Aber vielleicht bin ich heut nur bissl empfindlich.

Höhlenmenschen II

In Bisschen Spass muss sein, Geht's noch?, Neo-Feminismus, Social Media, TV Spots, Werbefrauen on 6. März 2012 at 11:24

Word of Mouth-Werbung (dazu hier ein interessanter Artikel in brandeins) kann schon mal nach hinten losgehen: Von diesem saublöden „E wie einfach“-Spot zum Beispiel hätte ich nie etwas mitgekriegt, wäre er nicht in facebook rauf und runter genudelt worden. Das Ding wurde in der Tat viral, aber ganz anders, als die Macher sich das vorgestellt haben. Oder h a b e n sie sich das so vorgestellt? Nach dem Motto „Egal, ob wir damit die Marke e.on beschädigen, Hauptsache man spricht über den günstigen Tarif“?

Christian Nürnberger schrieb mir dazu in facebook diesen Kommentar: „Interessant zu wissen wäre: Wieviele Alphamännchen waren mit der Produktion des Spots beschäftigt, wieviele haben das Ergebnis gesehen, für gut befunden und gekauft? Und warum ist nicht einem einzigen aufgefallen, was für ein Schrott das ist? Waren vielleicht keine Frauen dabei? Oder waren Frauen dabei, und sie haben sich nicht getraut, was zu sagen? Oder waren Frauen dabei, und sie haben den Schmarrn auch durchgewinkt? Oder hat es doch einige gegeben, die das Zeug nicht so gut fanden, aber sich nicht durchsetzen konnten?“ Ich glaube, Christian hat keinen blassen Schimmer davon, wie verzweifelt zynisch Frauen werden können, wenn sie lang genug in der Branche arbeiten.

Gerade haben wir noch über Höhlenmenschen gesprochen

In Geht's noch?, Männerwelt, TV Spots, Werbung on 29. Februar 2012 at 17:50

Gebratenes ist doch wirklich eine heiße Sache. Da hat sich seit der Steinzeit nix geändern. Naja, außer dass es sich bei dem hier beworbenen Burger wahrscheinlich um Formfleisch handelt. Und so schlappe Gurken gab’s damals wohl auch noch nicht.

Zuerst gesehen bei maennerseite.net

Angst vor der eigenen Courage

In Bisschen Spass muss sein, Männerwelt, Print wirkt on 10. November 2011 at 16:20

Essilor Glasses

Die Pariser Agentur Herezie schaltete diese Anzeige für einen Brillenhersteller – und bat dann copyranter (von dem ich das pic habe), sie doch bitte von seinem Blog zu entfernen. Aus Schiss, von ein paar Hell’s Angels aufgemischt zu werden. Nö, sagte copyranter. (Sind doch echte Pussies, die Frösche.)

Frauen sind wie Gebrauchtwagen

In Männerwelt, Werbung on 20. April 2011 at 15:09

Also zumindest Frauen, die schon Verkehr hatten. Das will uns diese Anzeige eines kanadischen Gebrauchtwagenhändlers suggerieren (via Mother Jones):

Wenn du also nicht mehr Jungfrau bist, dann musst du wenigstens richtig gut aussehen und wie geschmiert funktionieren, damit Männer über deinen gebrauchten Status hinwegsehen und dich in ihre Garage, vulgo: ihr Leben lassen. Wie arm ist das denn?

Clean your Balls

In Bisschen Spass muss sein, Werbung on 21. März 2011 at 09:36

Nee, ne.

%d Bloggern gefällt das: